WinSnap

Mehr drin als üblich: Turbo für die Drucktaste

Die Druck-Taste gehört zu den vernachlässigten Knöpfen auf der Computertastatur. Damit kopiert man nur ein Abbild des gesamten Monitors – einen so genannten Screenshot – in die Zwischenablage. WinSnap rüstet die Funktion der Drucktaste mit einigen Extras nach. Ganze Beschreibung lesen

Herausragend
8

Die Druck-Taste gehört zu den vernachlässigten Knöpfen auf der Computertastatur. Damit kopiert man nur ein Abbild des gesamten Monitors – einen so genannten Screenshot – in die Zwischenablage. WinSnap rüstet die Funktion der Drucktaste mit einigen Extras nach.

Mit WinSnap bestimmt der Nutzer per Drucktaste nicht nur den genauen Bereich des Screenshots – gesamter Bildschirm, Ausschnitte, Programmfenster – WinSnap bearbeitet die so gemachten Bildschirmfotos gleich noch mit.

Eine Palette mit entsprechenden Werkzeugen bietet dazu zahlreiche Möglichkeiten. Der Anwender kann den Screenshot umrahmen, mit Schatten versehen, in der Größe und Ausrichtung verändern oder mit einem Wasserzeichen versehen. Die Farben lassen sich mit WinSnap nachbearbeiten oder über den Farbmodus vollständig entfernen. Das Ergebnis speichert der Nutzer in unterschiedlichen gängigen Grafikformaten ab, kopiert das Bild in die Zwischenablage kopieren oder versendet die den Screenshot direkt als E-Mail.

Fazit Die Drucktaste wird zwar nicht die Leertaste oder das Return von der Spitze der meistgedrückten Tasten verdrängen. Wer aber schnell gute und vor allem auf bestimmte Ausschnitte begrenzte Screenshots machen will, bei dem wird WinSnap für schnelle Abnutzungserscheinungen sorgen.

WinSnap unterstützt die folgenden Formate

JPG, PNG, TIFF, GIF und BMP
WinSnap

Download

WinSnap 4.5.3